presse


 Unser lieber Freund Peter Limburg hat einen Artikel über unsere "Vorstandshochzeit" am 04.04.11 geschrieben und hier veröffentlicht:

http://www.fototeam-besgen.de/modules.php?name=News&file=article&sid=780 - Kölsche-Fastelovend-Eck

http://www.koelsche-fastelovend.de/aktuell/1704-koot-un-spack---klaaf-us-koelle.html

 

Vorstands-Hochzeit bei den Schnurgasse Pänz

Foto: privat

 

Der 1. Vorsitzende und die Geschäftsführerin des Veedelsverein „Stammdesch Schnurgasser Pänz e.V. vun 1968“, Wolfgang Haubold und Tamara Franke, haben geheiratet. Am 4. April 2011 um 11 Uhr gaben Sie sich im Standesamt von Laboe, dem Ostseebad im Kreis Plön in Schleswig Holstein, das Ja-Wort. Die mitgereisten Vereinsmitglieder Gertrud und Wilfried Slottke fungierten gleichzeitig als Trauzeugen.

Laboe wurde als Hochzeitsort ausgesucht, da die Oma von Tamara (jetzt Haubold) am 2. April Neunzig Jahre alt und das Ereignis auch gebührend gefeiert wurde. Und sie wollten der „alten“ Dame den Reisestress nach Köln danach nicht mehr antun. Mit ihrem Verein der Schnurgasser Pänz werden sie noch eine eigene Hochzeitsfeier im Stammlokal „Zum Trutzenberg“ feiern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

anna op joeck

0221-94659338

 
 

         
 

 
 
 
 

In Köln sagt man, wenn die Sonne scheint und es gleichzeitg eimerweise regnet " Der Düvel hät Kirmes".

Heute war so ein Tag, aber eigentlich hatten heute die

Schnurgässer Pänz Sommerfest

Die Schnurgässer Pänz sind ein Stammtisch, der sich 1968 in der "Schnurgasse" gegründet hat.

Zur Zeit haben sie leider nur noch 18 Mitglieder, weil viele der Gründungsmitglieder leider verstorben sind

Die heuigen "Schnurgässer" befinden sich im Alter zwischen " Trau keinem über Dreissig" bis " Uhu (unter Hundert)", also ein Stammtisch in den besten Jahren.

Seit 1969 gehen die Schnurgässer in den Schull und Veedelszöch mit, und nehmen seit einigen Jahren am Sternmarsch teil.

Man trifft sich einmal im Monat zum Stammtisch, der Termin ist variabel und wird jeweils abgesprochen, damit auch die Schicharbeiter daran teilnehmen können

Das Sommerfest fand nach 7 jähriger Pause dieses Jahr zum Zweitenmal wieder statt...also wie heisst es so schön..

Zweimal ist Tradition und dreimal Brauchtum...beste Voraussetzungen also für ein gutes Gelingen

Gefeiert wurde heute in und am Pfarrsaal von Sankt Pantaleon, aber wie schon beschrieben, der Wettergott war den " Pänz" nicht hold..bereits während des Aufbau wurden die Jungs und Mädels richtig nass.

Zum Nachmittag gab es Kaffee und Kuchen, und ab 17 Uhr durfte geschlemmt werden..ein selbzubereitetes Büffet lud zum "All you can eat" für 11 Euro ein...

Zum Kaffee und Kuchen trat das Kinder und Jugendtanzkorps der Riehler Lotterboove auf, am Abend erfreut dann Marcus Hornbach mit schönen kölschen Kräzchen die Gäste.

Die Schnurgasser Pänz präsentierten sich mir als absolut sympathischer Verein, dem man fest die Daumen drückt, dass sie bald auch wieder Jugend und Nachwuchs haben.

Und natürlich das Petrus doch noch ein Einsehen hatte, und die Sonne zum Fest schickt.